17.1.20

(310) Erlaube dir, deine komplette Seinskraft zum Ausdruck zu bringen

Die Liebe zu dir ist erwähnenswert, denn es war davon zwar schon oft die Rede, aber es ist dennoch nicht so, dass du mit dir in der Einheit bist. Denn du fühlst die Liebe zu dir immer noch wie einen Makel. Der Makel ist dir aufgezwungen worden. Es geht darum, dass du in der Einheit mir dir bist, und denk bitte daran: Du bist Liebe und Licht. Also kann es, wenn du mit dir in der Einheit bist, nur die Liebe sein, die sich durch dich hier in diesem Sein ausdrückt.

Wenn du damit Schwierigkeiten hast, dich in deinem Seinsaspekt zu erkennen und anzunehmen, dann liegt das daran, weil du wirklich in dieser Einschränkung mit dir lebst. Deine Einschränkungen sind Behinderungen, die dir nicht erlauben diesen, nämlich deinen Seinsaspekt zu leben und auszudrücken. Deine Seinskraft will hier in diesem Sein die Aufgaben, die sie sich vornahm, auch erfüllen! Sie ist hier in dieses Sein gekommen, um dich darauf vorzubereiten, dass jetzt das Wesentliche deiner Aufgabe ansteht und du deswegen mit dir in vollkommener Harmonie sein musst.

Deinen Selbstausdruck willst und sollst du leben - und dazu gehört deine Liebe zu dir selbst, welche du erkennen, ausdrücken und leben musst. Dazu musst du vor allen Dingen bereit sein, dich hier in diesem Sein in deinem vollkommenen Ausdruck auch ausdrücken zu wollen. Erlaube dir, die Freiheit deines Selbstes hier zum Ausdruck zu bringen, und du wirst sehen, dass du in der All-Einheit des gesamten Seins hier tätig sein wirst.

Deine Liebe ist groß, aber wenn du dich einschränkst und beschneidest, dann bist du nicht mehr in der Schwingung und in dem Schwingungsbogen, in dem du sein könntest, wenn du dir deine komplette Seinskraft erlauben würdest.

Alles, was dir hier in diesem Sein bequem ist und gut dünkt, musst du einer Prüfung unterziehen, denn es gibt zu viele Aspekte, die dich daran hindern können, dich selbst zu leben und auszudrücken.

Sei dir bewusst, dass du in der Lüge zu dir tätig bist, wenn du dir nicht die Anerkennung gibst, die dir und deinem Seinsausdruck gemäß ist. Wenn du nicht mit dir im Einklang bist, dann lebst du nämlich die Einschränkung und nicht die Liebe deines selbstbewussten Seinsausdrucks. Wenn das der Fall ist, geschieht dies durch die Manipulation und Intoleranz dir gegenüber, und vor allen Dingen durch das Gefühl der Minderwertigkeit. Gleichzeitig bedeutet dies jedoch: „Bist du nicht im Einklang mir dir, dann bist du in der Lüge zu dir tätig.“ Es sollte dir deine Reinheit bewusst sein, und du solltest deinen Reinheitsgrad leben und ausdrücken wollen. Wenn du dies jedoch nicht tust, dann bist du nicht mehr mit dir im Bunde und lebst nicht dein selbstbewusstes Sein hier in dieser Schwingung und Ebene, die jetzt wiederum einer Veränderung bedarf.

Erlaube dir deinen Selbstausdruck und erkenne vor allen Dingen das, was du wirklich bist. Lebe und drücke dich so aus, wie es deinem Aspekt gemäß ist. Drücke das aus und lebe das, was der Einheit entspricht und auch das, was dem reinen Geist, deiner Göttlichkeit entsprechend ist. Erlaube dir deine wahre Seinskraft und wisse: Wenn du sie hier nicht lebst, und wenn du mit dir und deinem geistigen Blick woanders bist, bis du in einer anderen Gegenwart und nicht in deiner persönlichen Gegenwart präsent, die nur das Vollkommene ausdrücken möchte.

Anders ausgedrückt: Immer, wenn du nicht mir dir im Einklang bist, dann bist du auf einer anderen Seinsebene, die deiner nicht würdig ist und nicht entsprechend mit der Liebe und dem Licht ausgerüstet ist.

Vertraue dir und deinem Gefühl für dich. Wenn du dich selbst lebst und in dieser Kraft bist, wirst du immer das Vollkommene ausdrücken wollen, und der Wunsch wird in dir so stark sein, dass er dich immer den richtigen Weg führt, damit du dich in Vollkommenheit und Reinheit hier präsentieren kannst.

Vertraue und wisse also, wer und was du bist.

Zurück

Hier können Sie die Auswahl der Cookies einschränken