20.12.20

(306) Ihr seid hier, um den Aufstieg in eine neue Seinsebene zu aktivieren - Bequemlichkeit behindert auch

Wir sind hier in diesem Sein, weil wir etwas verändern wollen, weil wir etwas bewegen wollen. Ihr wollt die Veränderung, ihr wollt den Aufstieg, alle feinstofflichen lichten Helfer wollen den Aufstieg, und auch Mutter Erde will den Aufstieg. Auch alle diejenigen, die das Licht leben und mit ihm gehen und arbeiten, wünschen sich den Aufstieg. Ihr seid hier in diesem Sein, um den Aufstieg in eine neue Seinsebene zu aktivieren.

Aber wir möchten euch daran erinnern, dass es notwendig ist, dass ihr in die Veränderung geht. Die Veränderung ist das wichtige Werkzeug, um etwas in Bewegung setzen zu können. Und darum geht es hier bei euch! Um euch herum ist alles in Bewegung, und alles will diese neue Seinsebene und eine höhere Schwingung leben und ausdrücken. Wenn ihr es euch intensiv wünscht, dann könnt ihr einfacher in euren höheren Schwingungsbogen eintreten, denn er ist der Teil, der euch hilft, die Veränderung herbeizuführen. Eure Gegenwart will im Hier und Jetzt die Liebe und die All-Liebe, das All-Eine, das Miteinander ausdrücken und leben.

Doch wenn ihr weiterhin in der Trennung bleibt, kann es nicht geschehen. Die Trennung bedeutet, dass ihr euch weiterhin nicht als ein Ganzes seht, weil ihr euch in dem, was ihr ausdrückt, nicht wiedererkennt. Ihr seid fern davon, weil ihr in der Manipulation der hiesigen Welt lebt. Diese Manipulation ist immer noch in euch präsent, und das ist die eigentliche Schwierigkeit.

Was macht es so schwer, dass ihr es nicht könnt, dass ihr euch immer wieder im alten Sumpf verfangt? Das ist das alte Gewohnheitsmuster! Die Art, weiterhin so zu denken wie in der Vergangenheit, sich weiterhin zu manipulieren und die alten Kunststückchen weiterhin zu pflegen. Das alte Spiel immer wieder aufs Neue beleben und fortsetzen, - immer weiter und immer weiter - und dann kann es sein, dass eines Tages das Spielzeug zerbricht. Wessen Spielzeug? Natürlich euer Spielzeug, ihr selbst zerbrecht! Ihr zerbrecht an diesen alten Manipulationen und an den alten manipulativen Verhaltensweisen, die ihr pflegt. Und warum pflegt ihr sie? Ganz einfach der Bequemlichkeit halber!

Zuerst muss euch bewusst sein, dass es der Bequemlichkeit halber ist - um nicht etwas Neues leben und neu gestalten zu wollen. Dem einen ist es zu aufwändig, und der andere glaubt nicht daran. Er glaubt nicht an sich selbst, auch wenn er sich vielleicht wünscht, es glauben zu können. Aber die Wahrheit ist, dass er nicht an sich glaubt und dieses ist das einzige, was euch daran hindert, euch selbst zu leben, euch selbst auszudrücken.

Niemand verlangt von euch, dass ihr eine andere Wahrheit lebt. Ihr sollt eure innere Wahrheit leben und eure innige Liebe zu all dem, was kommen soll und all dem, was ist. Ihr sollt gemeinsam die wesentliche ineinandergreifende Arbeit tun, um nämlich das eigene Seinsbild auszudrücken. „Habe Geduld mit dir“ heißt nicht, dass du viel Zeit hast. Geduld bedeutet nur, dass du in deinen Rhythmus kommen sollst, in deine innere Harmonie und in deine Ausgeglichenheit. Diese Ungeduld, die ihr in euch tragt, gehört nicht zu der reinen geistigen Welt. Es ist eine Eigenschaft dieser irdischen Seinskraft, die hier wirkt. Ungeduld bedeutet, nicht konzentriert zu sein, schnell etwas bewirken zu wollen – Oberflächlichkeit. Aber vor allen Dingen bedeutet es, dass du nicht hinschauen willst, weil du Dinge tust und so manches denkst, wofür du keine Verantwortung übernehmen willst.

Deswegen das Wort: „Habe Geduld mit dir“, indem du dich so lebst und ausdrückst, wie es deiner eigenen Seinskraft entspricht.

Zurück

Hier können Sie die Auswahl der Cookies einschränken