20.3.22

(371) Sei in deiner wahren aufstrebenden Kraft tätig, deinem Höheren Selbst

Es deutet vieles darauf hin, dass wir einfach immer noch in der alten Art des Denkens und Handelns sind. Wir haben uns immer noch nicht dahingehend beobachtet, so dass wir das immer wieder wiederholen. Und im seltensten Fall sind wir bereit, uns in der wahrhaftigen Kraft unseres Selbstes zu sehen.

Aber die Zeit drängt, und wenn wir Veränderungen hier in dieses Sein bringen wollen und uns auch in diese verändernde Kraft bringen wollen, dann müssen wir das leben, was wir sind, nämlich das Selbst, das Höhere Selbst.

Der Körper ist nicht davon getrennt, es ist nur hier, in diesem Sein, eine optische Trennung geschaffen worden, weil niemand von der Sorte, die hier das Regime führt, will, dass du in deiner wahren aufstrebenden Kraft tätig bist.

Diejenigen, die noch nicht so weit sind, mit ihrem Selbst vereint zu sein, werden noch eine Weile warten müssen. Aber es sind doch viele, die den Weg gehen und nicht darauf vorbereitet sind. Deswegen muss es Wesen geben, die wirklich die Wegbereiter dafür sind. Je mehr es sind, je einfacher ist die Verwandlung derer, die im Augenblick noch nicht so weit sind oder noch nicht bereit sind. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Frage: Was ist es denn wirklich, das mich in meinem Lebensalltag am meisten behindert, am meisten erschreckt, und wie stehe ich jetzt dazu? Wie gehe ich damit um? Wie stellst du dir das wirklich vor mit dir? Oder was hast du darüber erkannt, wie du tatsächlich mit dir umgehst und wie du fortwährend Manifestationen machst, die dich behindern und die dich wirklich hier an die Materie binden?

Es wird in vielen Lehreinheiten immer noch gelehrt, das Höhere Selbst sei weit weg von dir und diese wahre vereinende Kraft sei noch nicht so markant präsent. Es braucht halt noch eine gewisse Zeit, bis auch die Mehrheit derer, die ‘mysteriös‘ unterwegs sind und die Mysterien lieben, ihr Höheres Selbst für sich in Anspruch nimmt.

Dieser erweiternde Aspekt hilft dir im Alltag eine neue Art der Kommunikation zu leben, und darüber hinaus wirklich Erhebendes zu tun, indem du anders reagierst auf das, was in deinem Umfeld ist – mit einer anderen Art und mit einer anderen Selbstverständlichkeit. Und wenn das Höhere Selbst bei dir die Führung übernimmt, also im wahrsten Sinne des Wortes die Barrieren des rationalen Denkens und Handelns hinweg gewischt sind, kann es in der wahren Kraft erscheinen und kann auch andere Verhaltensmuster zutage fördern.

Das ist die Konsequenz daraus, und nichts anderes kann es sein. Erhebe dich in deine Kraft, erhebe dich in deine Wahrheit, lebe dich und deine Wahrheit und wisse, wer du bist, und zwar in jedem Augenblick.

An erster Stelle steht das Argument: „Ich bin Geist und alles, was um mich herum ist, ist Geist. Ich will das geistige Sein hier leben und durch mich ausdrücken, und zwar in seiner schönsten und erhabensten Form, in der Reinheit des geistigen Aspektes soll es mich fördern und soll es mich ausdrücken, in meinem Sein und in meinem ganzen Umfeld.“

Zurück

Hier können Sie die Auswahl der Cookies einschränken