23.1.22

(363) Bist du bereit, den Weg zu dir zu gehen?

Vertraue in deine Kraft, die du besitzt, vertraue in das, was du bist.

Ich weiß, das Misstrauen ist in dir wach geblieben, denn viele, denen du vertraut hast, haben dies ausgenutzt. Aber es ist jetzt eine vollkommen andere Zeit angebrochen für dich. Du sollst das Vertrauen manifestieren, in dich, zu dir, in deine eigene Kraft, in deine Eigenliebe, in deinen Daseinsaspekt des Höheren Selbstes.

Das Wahre deines Seins will sich hier manifestieren. Die Wahrheit ist in dir, und du kannst es auch fühlen, ob dies richtig ist, oder ob man es sich nur mal so anhört, und man es irgendwann vielleicht doch gebrauchen könnte, um zu sehen, ja, es könnte die Wahrheit sein, ja vielleicht oder so. Aber es ist die Wahrheit. Ihr seid hier die Kräfte, die ein verändertes Sein erschaffen wollen. Ihr seid mit der reinen Quelle verbunden, und dieses ist die Wahrheit, denn nur das Reine kann das Neue Sein zum Ausdruck bringen.

Erlebe dich in der Wahrheit, in eurer deiner eigenen Wahrheit, in deiner Selbständigkeit und in deiner Verantwortung für das wahre Erhabene in dir und für das, was du dir hier im wahrsten Sinne des Wortes vorgenommen hast zu bewerkstelligen. Jetzt trau‘ dich, vertraue dir und liebe dich dafür, denn das Höhere Selbst ist bereit, in Aktion zu gehen, soweit du es zulässt.

Bist Du bereit, diesen Weg zu gehen, bist du bereit, den Weg zu dir zu gehen? Überlege es dir genau. Du musst nichts anderes tun, aber du und deine Seinskraft sind es, die sich ausdrücken wollen. Es ist wichtig, dass jeder Einzelne wirkt, um das zu manifestieren, was jetzt besonders wichtig ist. Du sollt einfach wissen, dass das Neue Sein gut vorbereitet worden ist, und dass ihr diejenigen seid, die es eigentlich betreten wollen, um die Veränderungen hier zu manifestieren. Dass jeder Einzelne von euch in der Lage ist, das tun zu können, ist gewiss.

Aber ob du es wirklich tust, ist die zweite Frage, und das hängt ganz allein von dir ab. Willst du es, oder willst du es nicht? Wollt ihr diejenigen sein, die das hier manifestieren? Und wenn du dich selbst fragst: Bist du gewillt, dich auch wirklich dahingehend zu verändern, dass nur das Reine von dir zum Ausdruck kommt, und das Reine deiner geistigen Kraft sich immer fortwährend im Lebensalltag ausdrückt?

Es sollte so sein, aber schau dir zu – ob du im wahrsten Sinne des Wortes bereit dazu bist? Und dann, wenn du feststellst, du bist es, dann gehst du einfach deinen Weg, lässt dich von deinem Herzen führen, denn über das Herz bist du voll integriert in das Höhere Selbst, und das Höhere Selbst wird dir viel Erleichterung im Lebensalltag bescheren. Viel mehr wirst du tun können für dich und deinen Seinsaspekt. Immerhin wirst du auch die Kraft dafür haben, deinem Ruf dahingehend zu folgen, so dass du auch die Arbeit, die du dir vorgenommen hast, auf leichtem Wege erfüllen kannst.

Die Energien, die hier auf der Erde zugegen sind, sind von der Dunkelheit geprägt, aber es sind viele, viele aufgewacht, und es sind viele, die sich in der Veränderung befinden. Sie alle wollen mithelfen und wollen das Neue Sein kreieren, dieses Neue Sein, was uns wirklich die Freude zurückbringt, die Leichtigkeit, das Lächeln, das Lachen, und sich vor allem in der Wahrheit der eigenen Kraft, in der Wahrheit des reinen Geistes hier auszudrücken wünscht.

Das Selbst des Selbstes - deine Göttlichkeit - hat gewählt, hier in dieses Sein zu kommen, und der Körper, das Werkzeug, hat sich zur Verfügung gestellt. Und dieser Teilaspekt, der in dem Körper ist, in dem Werkzeug, ist nun mal der Teilaspekt des Ganzen – ein Teilaspekt vom Höheren Selbst. Das heißt, du bist ein Teil vom Ganzen, und du bist hier in diesem Sein, um das wirklich und wahrhaftig auszudrücken.

Zurück

Hier können Sie die Auswahl der Cookies einschränken