3.1.21

(308) Lass das aus dir fließen, was zu dir gehört

Habe die Liebe im Gespür, die in dir ist und die sich ausdrücken will - habe ein Gefühl für dich und deine Seinskraft, für die reine Wahrheit, die in dir ist. Lass endlich den Schmutz zurück, der dich nur in die Tiefe zieht, wie sexuelle Spiele oder andere Perversionen, die hier in diesem Sein üblich sind. Auch die Kraft vieler Gedanken ist pervers, weil sie gegen dich ist und gegen dich wirkt - es ist pervers, sich selbst als Licht zu sehen und dann Niedriges zu denken und zu handeln. Ihr beschmutzt euch immer und immer weiter und zieht euch immer wieder weiter runter, mit euren eigenen Verhaltensmustern, die nicht eurem Grad und eurem Licht entsprechen.

Habe Geduld mit dir und lasse das aus dir fließen, was zu dir gehört. Nähre nicht mehr das dunkle Sein und diesen unteren Seinsbogen, in dem du jetzt zur Zeit immer noch bist, aus dem ihr euch aber hervorheben möchtet, um eine neue Zeitenebene zu kreieren.

Lebt das, was ihr seid. Lebt eure spezielle Art des Ausdrucks und nicht die Scheinheiligkeit. Denn auch Scheinheiligkeit ist hier zugegen, und das zieht euch runter und fördert nicht euer lichtes Sein. Seid für euch und arbeitet nicht gegen euch, nicht gegen eure Gesundheit und euren Selbstausdruck. Diese Worte sind alarmierend, aber auch fördernd zugleich, denn nur dann, wenn in dir die Bereitschaft ist, das Alte endlich loszulassen, dich endlich davon zu lösen, kannst du es verändern. Aber erstens muss der Wunsch präsent sein, und zweitens der Wille dahinter. Ihr habt alle einen starken Willen erhalten. Ihr seid keine schwächlichen Personen, sondern starke Wesen, und diese Stärke möchte sich ausdrücken und leben. Aber wenn ihr sie immer wieder deckelt und zurückdrückt, dann ergeben sich daraus nur weitere Konfusionen in eurem Leben.

Der Quell, an den ihr angeschlossen seid, ist rein. Ihr habt direkten Zugang zu der Quelle Allen Seins, und somit zum All-Einen, weil ihr aus einer höheren Seinsebene kommt. Das sollt ihr leben, ihr sollt den reinen Quell in euch stärken und ausdrücken wollen. Ihr wollt es, ihr sollt es, aber ihr müsst es tun, um nur das in Bewegung zu setzen, was in euch ist. Nur das Reine eurer geistigen Form möchte sich outen und wirklich das in sich und um sich herum kreieren, was wir eine ausdrucksstarke, neutrale, emotionslose Kraft nennen würden, die in der Reinheit des Geistes wirkt und Liebe und Licht ausstrahlt.

Somit erhaltet ihr die Freude im Lebensalltag, die euch fehlt. Im Alltag habt ihr wenig Freude. Ich weiß, es gehört hier dazu, dass man wenig lacht und wenig Spaß hat. Aber ihr seid aus dem reinen Geist und tragt diesen Wunsch in euch, und deswegen gehört die Freude zu eurem Lebenselixier. Je weniger ihr lacht und Freude habt, umso mehr stirbt das wahre Element in euch. Und je mehr ihr die Freude lebt, umso mehr belebt ihr euch und eure Seinskraft, euren Selbstausdruck, die Freude des Herzens, die Leichtigkeit und diese ausdrucksstarke Substanz, die euch geformt hat und hier in diesem Sein präsent ist.

Zurück

Hier können Sie die Auswahl der Cookies einschränken