24.11.19

(250) Richte deine Aufmerksamkeit auf das, was du bist; so hast du die Chance dich so zu manifestieren, wie du wirklich bist

„Ich Bin in dieses Sein gekommen, um mich zu manifestieren.“ Das sollte an jedem Morgen dein Leitsatz sein, damit du dir darüber klar wirst, was du in deinen Tagesablauf wirklich von Dir integrieren möchtest.

 

„Ich Bin hier in diesem Sein,
um das zu manifestieren, was ich bin,
nämlich meine Eigenschaft,
meine eigene Energie,
meinen eigenen Ausdruck,
meine Fröhlichkeit,
meine Liebe, mein Licht.
Ich Bin! Ich Bin! Ich Bin!“

 

Wenn du das schon morgens zu dir sagen würdest, würde das helfen, dich in einem anderen Licht, einem anderen Glanz zu sehen. Du kannst es benutzen oder auch nicht. Aber wisse, immer wenn du deine Aufmerksamkeit auf das richtet, was du wirklich bist, hast du die Chance, dich so zu manifestieren, wie du wirklich bist, mit deinem ganzen Energiebündel, mit deinem gesamten Ausdruck der All-Einheit. Dieses gibt dir die Kraft, den Tag gut über die Runden zu bringen.

Es ist wichtig, dich in die Energie einzuklinken, die du am Ursprung deiner Seinskraft bist. Habe das Vertrauen, dass du in dieses Sein gekommen bist, um dich und deine Seinskraft so zu manifestieren, dass die Wesen, die das Licht und die Liebe in sich bündeln, von dieser, deiner Energie auch angesprochen werden können, um zum Leitfaden für einen Aufstieg und eigenen Selbstausdruck zu werden, der der neuen Seinsebene angepasst wird oder entsprechend sein soll.

„Vertraue in das, was du bist“, ist ein wichtiger Satz. Er ist nicht nur eine Aufmunterung für dich, sondern du kannst ihn zum Leitfaden für dich werden lassen, weil die Geistige Welt dich immer wieder an deinen Ursprung führt und sagt: „Alles ist in dir gespeichert.“ „Ich habe wirklich dieses Wissen in mir!“ kannst du dir sagen.

Das heißt, dass ich dieses Wissen für mich in den Lebensalltag herunter holen und ablesen kann, mich dadurch über dieses Bewusstsein hier in diesem Sein führen lassen und in eine Seinskraft hinein bringen lassen kann, die der feinstofflichen ähnlich ist.

Das ist es, was das Vertrauen in euch und eure eigene Kraft und euren eigenen Ausdruck bewirken sollte. Bist du dir bewusst, wer du bist, bist du hier in diesem Sein handlungsfähiger. Bist du dir bewusst, wer und was du bist, kannst du dich in deiner Vollkommenheit hier auch so etablieren, dass dein Schwingungsbogen dir in deinem Lebensalltag hilft und dir eine Kraft zur Verfügung stellt, die dir ein leichteres, harmonischeres und fröhlicheres Sein verschafft.

Deine Seinsform ist hier in diesem Sein ein wesentlicher Faktor, und denke bitte immer daran, dass du es bist, der hierher gewollt hat, dass du diesen Ort und diese Umstände gewählt hast, um im Jetzt, in diesem Moment diese „Deine“ Kräfte all denen zur Verfügung zu stellen, die die Informationen von der Selbstdarstellung deines höheren geistigen Seins benötigen.

Erlaube es dir und wisse es, dass du dich immer wieder in diese Kraft hinein bringen musst, denn von allein fällt es dir schwer, da du all die Jahre in der Trennung von dir selbst hier gelebt hast.

Du musst dir also im alltäglichen Leben das immer wieder ins Bewusstsein holen, was du bist, und am besten beginnst du morgens mit diesem Satz, der sehr hilfreich ist und dir auch die Spannung aus deinem System heraus nimmt, die sich in der Zeit aufgebaut hat, in der du dich wieder in der Trennung befunden hast.

Also, nimm’ es dir mit in deinen Tag hinein und bringe dadurch das Wunderbare deines Selbstes zum Ausdruck, damit die, die dir begegnen und die, die in deinem Umfeld sind, von dieser Energie und deinem Selbstausdruck berührt werden, um sich selbst dann erkennen zu können, um sich selbst näher zu kommen und vor allen Dingen, den Weg in eine neue Zeit zu finden.

Also, vertraue in das, was du selbst bist, in das, was du darstellst und in das, was du leben solltest von deinem Gesichtspunkt, dem Gesamtausdruck des Höheren Selbstes, aus gesehen, um hier das Neue Sein zu gründen oder begehbar machen zu können.

VERTRAUE!

 

Zurück