25.11.18

(198) Tritt heraus aus der kleinen Wesenheit des äußeren Seins und lebe die Präsenz, die Gegenwart deines All-Einen Selbstausdrucks

Das Neue Sein beginnt mit dir.

Das ist ein Satz, der euch Kraft geben soll. Sage es immer wieder zu dir selbst:

»Das Neue Sein beginnt mit mir selbst. «

Denn in deiner Seinsform wirst du die Kraft finden, dich selbst hier auszurichten und dich selbst einzunorden, um dich selbst leben zu können.

Du bist der Kraftpool allen Seins, denn alle Seinskräfte der feinstofflichen Art werden zu dir in deine Seinskraft gelenkt, wenn du in der Bewusstheit deines Selbstes hier agierst. Denke bitte immer in jedem Augenblick daran, dass du aus der Einheit kommst und in die Einheit eingebunden bist. Nur du kannst es, indem du dich annimmst, für dich selbst sorgst und das Tagesgeschehen dahingehend lenkst, dass du dich immer in dieser sich selbst erhaltenden Kraft nach vorn bewegst.

Du bist ein Selbst des Selbstes, - eine Göttlichkeit – die der Einheit angehört und hier im körperlichen Selbstausdruck tätig ist, um eine neue Seinsebene zu erschaffen. Und diese Seinsebene kommt nur in der Art zum Ausdruck, wie du selbst es geschehen lässt. Deine Erwartungshaltungen sind groß, aber manches in deinem Seinsbogen ist noch nicht im Gleichgewicht ist, weil du dich gegenwärtig im Lebensalltag noch nicht in die Einheit eingewoben siehst.

Stell dir vor: Du bist ein Teil des Ganzen, ein Baustein, eine sich selbst erhaltende Form, die hier in dieser Materie wirkt und arbeitet. Dann kannst du dir auch vorstellen, dass, wenn du ein Teil des Ganzen bist, auch das Ganze durch dich hier wirken kann. So ist das auch mit den Mineralien aus der Erde. Sie sind ein Baustein aus dem Ganzen, und daraus ergeben sich ihre Eigenschaften, die sie in ihrem Sein fortwährend ausstrahlen.

Und so ist das auch mit dir. Du hast eine Eigenschaft, die in dieser Seinsebene gebraucht und benötigt wird. Aber du musst dir erlauben, du deine Seinskraft zu pflegen, deinen Selbstausdruck in den Vordergrund zu schieben, in dem Wissen, dass all das, was du benötigst, um dich leben und deine Seinskraft in der Art und Weise auszudrücken, wie es nötig ist, dir gegeben wird. Dann fließt die Kraft zu dir, die auch Türen oder Zellen öffnet, die wiederum das Nötige geschehen lassen, damit deine Seinskraft sich erfährt und sich im Außen so manifestiert, wie es dem ursprünglichen Wunsche entspricht.

Jetzt bist du hier in dieser Seinsform zugegen und bist daran gewöhnt eine Seinsform zu leben, die niederer Art ist. Es gehört nicht zu deinem Selbstbild, diese Art weiter zu pflegen. Nein! Tritt heraus. Und in dem Wissen, dass du eine Einheit bist, die deine göttliche Seinskraft hier manifestieren möchte, kannst du statt einer äußeren Größe das volle, kraftvolle Sein einfließen lassen, das du wirklich darstellst.

Und du bist groß. Du bist erhaben in dieser Welt und bist ein Teil der Reinheit, ein Teil des All-Einen Seins, die das Licht manifestiert und die den Selbstausdruck der All-Einheit präsentiert mit All-Wirkungen, die in dieser Seinskraft zugegen sind.

Jetzt wähle selbst. Schau dir an, was willst du in deinem Lebensalltag leben? Diese kleine Wesenheit des äußeren Seins oder die Gegenwart, die Präsenz deines All-Einen Selbstausdrucks? Nur allein dieser Gedanke macht frei, denn du kommst sofort in die Form zurück, die es dir erlaubt, hier in der wahren Seinskraft deines Selbstes zu wirken.

Vertraue daher in diese Gedankenform, denn sie hilft dir, das zu leben, was du wirklich bist.

Vertraue!

 

Leitgedanke:

Die Einheit ist das Portal

zur vollkommenen Kraft meiner Identität,

meines Selbstausdrucks und All-Dem-Was-Ist“

Zurück