28.10.18

(194) Lebe dich genau so, wie du es dir vornahmst, bevor du hier in dieses Sein eingetaucht bist

Das Leben eines jeden Einzelnen ist in Gefahr, wenn er sich selbst nicht lebt, sich selbst nicht ausdrückt. Warum, werdet ihr fragen? Ganz einfach: Weil die Lebensqualität eines jeden davon abhängig ist, ob er seine Seinskraft hier einbringt, ob er sie lebt und ob er sich so manifestiert, wie er es sich vorgenommen hat. All das ist von diesem Wunsch begleitet. Und nur, wenn ich den Wunsch, der mich hierher geführt hat, wirklich lebe, dann bin ich auch für mich und die Gesundheit meines Körpers tätig.

Der Körper hört euch zu. Bist du in der Liebe, ist auch der Körper in der Liebesschwingung für dich tätig. Bist du im Umgang mit dem Körper abweisend oder hast du selbst eine schlechte Meinung von dir, drückt sich auch dies im körperlichen Sein aus. Lebst du dich nicht, lebst du an dem, was du wolltest, vorbei, dann wird auch der Körper früh altern – denn er ist nicht dafür gebaut worden, anderes auszudrücken, anderes zu leben. Er hat sich zur Verfügung gestellt für das, was du vorhattest hier zu manifestieren.

Also: Deine Seinskraft drückt sich über den Körper aus, und der Körper ist im Verbund mit dir hier tätig. Wenn du in der Liebe, in deinem Selbstausdruck hier in Tätigkeit bist, dann ist auch der Körper bereit, zur Gesundung beizutragen, deinen Lebensausdruck zu fördern, das heißt, zu unterstützen und deine Selbstständigkeit im Selbstausdruck den anderen vorzuzeigen. Denn das ist der eigene Stolz dieser Wesenheit, die damit ausdrückt, wie sehr sie mit dir verbunden ist, wie sehr sie mit dir in deinem Lebensausdruck tätig ist. Vertraue in die Einheit, sie trägt dich. Und dein Körper gehört dazu. Er ist in die Einheit mit eingebunden. Er ist in die Lebensströme der fördernden Kraft mit eingebunden, genauso wie du.

Liebst du dich, ist alles in der aufstrebenden Energie tätig. Bist du abweisend, fühlst du dich minderwertig. Bist du negativ, so sind auch deine Zellen davon beeinträchtigt und werden sich nicht in der aufstrebenden Kraft profilieren, sondern gehen ganz einfach zugrunde.

Erhebe dich in die Einheit.

Erlaube dir, deine Seinskraft hier zum Ausdruck zu bringen. Lebe dich genau so, wie du es dir vornahmst, bevor du hier in dieses Sein eingetaucht bist, und du wirst die Freude deiner Zellen miterleben können. Du wirst die Seinskraft deines physischen Seins selbst erleben können. Sie ist immer eine fördernde, aufbauende Kraft, die in der Reinen Geistigen Welt zugegen ist.

Freue dich – so freut sich dein Selbst des Höheren Selbstes, deine Göttlichkeit, und du bist in der Einheit deiner Ausdruckskraft hier in Vollkommenheit tätig. Alles gehört zusammen. Alles. Es ist nicht möglich, die Trennung hier zu leben. Versuchst du es, wird dein Körper dies mehr oder weniger zeigen, und es wird zum Ausdruck kommen, dass du nicht in Harmonie mit dir selbst bist. Vertraue.

Liebe dich für das, was du hier tun willst. Liebe dich für das, was du dir vornahmst, und erlaube dir, deine Wesenheit hier voll zum Ausdruck zu bringen. Vertraue in das Göttliche Selbst deiner Ausdrucksform und freue dich auf das, was kommt. Denn die Zeit ist reif dafür, dass die seelischen Kraftformen der Reinen Geistigen Welt sich hier ausdrücken werden und die Freude, den Lebensausdruck der Reinen Geistigen Welt, hier zum Vorschein bringen. Vertraue. Alles ist in dir tätig und ist in den immerwährenden Kreislauf der All-Einheit eingebunden. Also, gehe mit diesem und erlaube dir das Neue Sein. Vertraue.

 

Leitgedanke:

Die Welt und unser Leben

wird mehr und mehr gefüllt

mit Ausdrücken von uns selbst.

Wir erschaffen unser Paradies,

indem wir tun, was wir lieben.

 

(aus „Ich Bin der Weg zu dir“ von Jutta Belle)

Zurück