28.7.18

(181) Deine interne Anknüpfungsstelle ist dein höheres Selbstbewusstsein – über deine Herzenskraft

Die Gesundung des Selbstausdrucks wird eingeleitet, indem dir bewusst ist, was du bist, wer du bist und wie du bist. Die Form deines Selbstausdrucks bestimmst du. Auch wenn dir das jetzt hier in diesem Sein nicht bewusst ist, so hast du doch vorausbestimmt, wie es sein sollte. Das heißt, mit deinen Helfern und deinen Beratern hast du alles festgelegt, bevor du hier in diese Materie eingetreten bist.

Jetzt erlaubst du dir, deinen Selbstausdruck nach vorne zu bringen, deinen Selbstausdruck zu leben. Und das kannst du nur, indem du dich dir selbst hingibst. Denn wenn du dich von deinem mentalen Geist, also von deinem Gehirn, leiten lassen würdest, das kennt deine Bestimmung nicht und kann dir nicht dabei behilflich sein, weil es nur aus alten Erfahrungen nimmt. Aber du, der sich hier manifestieren möchte, brauchst Wegweiser, brauchst Hilfe und eine interne Anknüpfstelle an das, was größer ist als du, oder eben an dein höheres Selbst-Bewusstsein.

Und somit kannst du deinen Weg nur dann in der Reinheit deines Selbstausdrucks gehen, wenn du in deiner Herzenskraft bist. Denn deine Herzenskraft ist immer angebunden an deinen höheren Selbstausdruck. Und dieser weiß, wer du bist, weiß, was du möchtest und weiß auch, wie die Zusammenarbeit mit dir und deinen Geistigen Helfern sein sollte.

Alles ist Liebe. Dieser Verbund der Liebe von deiner Körperlichkeit zu deinem Höheren Selbst und zu deiner Göttlichkeit ist das Liebesband, das Band des Verstehens, das Band der eigentlichen, hinweisenden Kraft des All-Einen Seins.

„Ich bin es“, heißt es für dich, „die oder der hier in dieses Sein eingetaucht ist, um das göttliche Prinzip meines Selbstes hier zum Einsatz zu bringen. Und ich bin es, die oder der immer fortwährend hier in diesem Sein die reine Kraft des Hohen Selbstes der All-Einheit, das geistige Prinzip des All-Einen hier manifestieren möchte“.

Wenn du dir dieses immer fortwährend vor Augen hältst, was du eigentlich möchtest, bist du auch sofort in dieser Selbstkraft angeleint, dieser Kraft, die vom Herzen aus zu deiner Göttlichkeit und darüber hinaus geht, und kannst dich dann deiner dich führenden Kraft hingeben.

Diese dich führende Kraft nimmt ihre Ressourcen aus der Einheit. Diese dich führende Kraft wird dich immer zum Licht hinführen und es niemals zulassen, dass du in die entgegengesetzte Richtung gehen würdest, hin zur Abwesenheit von Licht. Das kann nur passieren, indem du ausschlielich deinem normalen Gehirn, deinem Verstand folgst. Aber wenn du an diese Seinskraft in deinem Herzen, die mit der All-Einheit verbunden ist, angebunden bist, wird sie dich immer gesunden lassen, immer den richtigen Weg gehen lassen und immer dafür sorgen, dass du in deine Selbstkraft kommst, in die Freiheit deines Selbstes, in die Freiheit deines Selbstausdrucks der All-Einheit.

Die Einheit hilft dir, die Einheit ist immer mit dir, denn du bist ein Teil von ihr. Ein Teil, der sich hier im Irdischen manifestiert hat. Und deswegen gehörst du mit zu denjenigen, die hier in der Einheit wirken. Das gesamte System ist miteinander verbunden, ist miteinander vernetzt, und zwar über die Liebesschwingung, über das Netz der Liebe, die immer nur die miteinander verknüpft, die in der Liebe, der Reinheit des Ganzen schwingen. Jetzt erlaube es dir, dich selbst ausdrücken zu wollen, deine Selbstkraft hier manifestieren zu wollen und übernimm ganz und gar für dich selbst die Verantwortung; dass du es bist, der hier sich manifestieren wollte, dass du es bist, der es sich ausgesucht hat, sich in der Einheit des geistigen Seins hier mit andern Wesenheiten zu manifestieren.

Und niemand hat dich jemals dazu gezwungen. Niemand ist der Verantwortungsträger für diesen Selbstausdruck, nur du selbst. Also bist du wissend gewesen, als du hierher kamst, du wusstest, dass du die Kraft dafür hast und dass du immer und ewig an diese Kraft der All-Liebe, dieser dich weisenden Kraft angebunden bist, die das Selbst deines Selbstes hier zum Ausdruck bringen möchte, das Selbst deiner Göttlichkeit, das Selbst der All-Einheit, die hier fortwährend durch dich tätig ist.

Du bist angebunden an diese Kraft, indem du im Vertrauen bist, indem du es dir erlaubst und weißt, dass du es dir ja selbst erlaubt hast, hier zu sein. Darum liebe dich dafür, und ruhe in deinem täglichen Sein ganz in dir, in dem Bewusstsein, dass es die Liebe ist, die dich hierher geführt hat, dass es die Liebe ist, die dich hier wirken lässt, und dass es die Liebe ist, die dein Herz all denen öffnet, die auf der Suche sind, die die Wahrheit und das Licht leben möchten und in ein Neues Sein einzutreten wünschen.

Erlaube es dir.

Zurück