4.11.18

(195) Die neue Zeitebene, die jetzt kommt, braucht eine neue Basis - durch mich - durch meinen ureigenen Seinsausdruck

Die Liebe zu sich selbst ist das Ausschlaggebende in jedem Sein.

Ihr müsst euch vorstellen, dass ihr die Aufgabe habt, euch selbst zu lieben und zu leben, also euch selbst auszudrücken. Ihr habt euch diese Aufgabe selbst gestellt und seid hier in dieses Sein eingetaucht, um hier die Veränderung geschehen lassen zu können.

Ihr könnt euch vorstellen, dass dieses Sein auf einer unteren Frequenz schwingt und dass es jetzt vonnöten ist, eine neue Seinsebene zu erschaffen, die eine andere Schwingungsbasis erlaubt.

Ihr seid hier seit einigen Jahren in unterschiedlicher Art tätig, der eine mehr, der andere weniger. Ihr seid an eine Frequenz gewöhnt gewesen, die hier in diesem Sein vorherrschend war. Stellt euch vor, es sollte sich weiter mit euch eine Neuzeit gestalten, da es ja einen neuen Zeitenbogen gibt, eine neue Frequenz, die hier einströmt, und die muss genauso sein, wie ihr in eurem Ursprung seid und nicht so, wie es dieses Zeitengewebe dieser Frequenz der Erde hier hergab.

Jetzt stellt euch vor, dass neue Frequenzen hier einströmen müssen und dieser neuen Zeitenebene angepasst sein müssen. Dies kann nur geschehen, weil ihr selbst in euch diese Frequenzen tragt, die jetzt hier für eine Neue Zeit ausschlaggebend sind.

Und das heißt, dass ihr in euch und um euch herum diese Frequenz auch ausdrücken müsst, diese Frequenz leben solltet. Immer und fortwährend und ohne Unterbrechungen. Und nicht so, dass ihr wieder zurückfallt in diese andere Art des Lebens, die den niederen Schwingungsbogen präsentiert, sondern dass ihr stabil seid und das ausdrückt, was ihr tatsächlich seid: den Schwingungsbogen, den ihr im Ursprung in euch tragt. Das neue Zeitengewebe kann durch euch mit eurem eigenen Schwingungsbogen gefärbt werden, damit diese Vielfalt der reinen geistigen Kraft hier sich in dem Neuen Sein ausdrücken kann und sich das ausbreitet, was zur Einheit gehört. So kann sich das manifestieren, das zur Vielheit gehört und das die All-Liebe und das Licht präsentiert.

Und jetzt stellt euch vor, eine neue Seinsebene wird geschaffen. Sie muss sich erst in der evolutiven Kraft bewähren und begibt sich jetzt auf die Reise der Zeit. Das heißt, es gibt eine andere Zeitenschwelle zu überbrücken, die mit den alten Zeiten nichts zu tun hat, sondern auch in ein neues Zeitgefühl eingehen wird, in ein neues Zeitengewebe. Ihr könnt euch das jetzt nicht vorstellen, aber in euch selbst ist die Zeitlosigkeit der Ewigen Zeiten präsent, und das könnt ihr leben und ausdrücken.

Und ihr merkt ja, dass sich im Lebensalltag die Zeiten auch schon verschoben haben, dass ihr ein ganz anderes Zeitgefühl in euch tragt und ihr einfach mehr im »Jetzt« seid, als vor fünf oder mehr Jahren. Diese Zeitpräsenz des »Jetzt« ist ausschlaggebend, um ein neues Zeitengefühl hier zu manifestieren, das hier eine neue Zeitenebene präsentieren wird. Und jetzt wisst, dass die Einheit der geistigen Kraft in euch und mit euch hier tätig ist, und dass ihr das präsentiert, was ihr selbst seid, und nichts anderes.

Es geht nicht darum, irgendetwas auszudrücken, das hier in dieser alten Zeitenebene präsent war, sondern es geht darum, dass diese eigene ausschlaggebende Kraft eures Selbstes hier ausstrahlt und sich so manifestiert, wie ihr in eurem ursprünglichen Sein seid, sozusagen die Urtinktur eures Selbstausdrucks. Und die müsst und sollt ihr leben, und ihr sollt hier in dieser Zeitenebene das Neue erschaffen, das immer und überall die Liebe und das Licht präsentiert und die ewigen Zeiten, die nur auf dieser Basis beruhen und die immer in der aufstrebenden Kraft der Reinheit tätig sind.

Vertraut in das, was ihr seid und versteht es, damit ihr wisst, dass diese Zeitenebene, die jetzt kommt, eine neue Grundlage braucht, die nichts mit der alten oder vorhergehenden Kraft zu tun hat.

Vertraut in das, was ihr seid!

 

 

Leitgedanke:

Ich stelle mir vor, ich bin in der reinen Selbstliebe meines Selbstausdrucks –

und ich strahle diese Frequenz immer aus.

Dann arbeite ich in einer Höheren Kraft der All-Einheit

und ich habe Zugang zu einem Kraftpotential, das sich fortwährend

regeneriert und in meinem physischen Sein präsent ist.

Zurück