6.10.19

(243) Über die Emotionen sind wir erreichbar und benutzbar

Wie kommt es, dass einige, die ursprünglich hierhergekommen sind, um die reine Welt des Geistes hier mit zu platzieren, ihren Weg verloren haben und „abgefischt“ wurden? Das kann passieren, wenn man nicht mit sich selbst im Kontakt ist.

Wenn du nicht mit dir in Kontakt bist, kannst du die Wahrheit deines Selbstes und das, was in dir und deinem Seinsaspekt eingraviert ist, nicht erkennen. Wenn du dann im Alltagsleben immer darauf ausgerichtet bist: „Das mach ich morgen, oder übermorgen - oder es kommt ja nicht so darauf an“ und dich in eine Passivität hineingleiten lässt, dann bekommt dein Leben immer mehr Abstand zu deiner reinen Geistigkeit.

Dies kann bis zu einem Bruch führen, so dass du nicht mehr in der Lage bist, zu erkennen, warum du hier bist und was du hier eigentlich aus deiner reinen Geistigkeit heraus manifestieren wolltest. Es geht darum, dass du das Reine deiner Essenz hier manifestieren wolltest, weil es hier dringend gebraucht wird. Oft ist davon nur noch ein verzerrter Bruchteil übriggeblieben, der mit allen möglichen Emotionen und Machenschaften aufgeladen ist, die gar nicht zu dir gehören.

Warum gerade Emotionen? Weil diejenigen, die dich lenken und leiten, sich nur über den emotionalen Weg störend bei dir einhaken und die Emotionen dafür gut benutzen können.

Der emotionale Aspekt eines Selbstes ist dazu da, dass du sozusagen auf allen Ebenen etwas, das zu dir gehört, und anderes Sein erspüren kannst. Wenn du in deinen Gefühlen gut verankert bist, bist du auch spürbar für die anderen, hast ein ausgeglichenes, vollkommeneres Gefühl für dich selbst und damit auch für den Nächsten. Du bist nicht in Verlegenheit mit dir oder den anderen, du bist nicht in der Minderwertigkeit, du bist nicht abgehoben und versuchst nicht, Macht über jemanden zu gewinnen oder sie für dich selbst zu nutzen.

Wenn deine Emotionen aber vereinnahmt sind durch Werbung, Fernsehen und die sonstige Gehirnwäsche, die pausenlos auf uns einprasselt, dann erstarren deine unteren Chakren, und du bist eigentlich nicht mehr reaktionsfähig – nicht für dich selbst und nicht für die anderen. Das Emotionale wird deswegen so stark von den hier Herrschenden manipuliert, um deinen Zugang zu dir zu verschütten. Über das Emotionale bist du auch benutzbar, zum Beispiel empfindest du dann: „Dem werde ich es zeigen, ich mache jetzt dies! Oder das!“ Oder du ziehst dich zurück in die Opferrolle, voller Angst und Unverständnis darüber, was dir schon wieder begegnet. Es ist dann keine normale Reaktion mehr möglich, sagt die Geistige Welt.

 

Zurück